Überleben in Zeiten der moderne

Es gibt kein Thema das die Menschheit so sehr beschäftig wie die Digitalisierung. Sie polarisiert die Massen und schafft es das Generationen sich entzweien. Doch sie ist unabdingbar und unvermeidlich. Diese Welle der Technologie wird jeden treffen, so sehr sich manche Menschen auch dagegen sträuben. Es gibt kein Entkommen vor der Technologie und dem damit verbundenen Umschwung. Das schwierige Kunststück bei dieser Entwicklung ist es mit dem Strom mitzuhalten. Für viele große Unternehmen ist der Umschwung nicht schwer, da sie selbst die Treiber der Revolution sind und somit schnell ihre Neuerungen in ihre interne Infrastruktur integrieren können. Doch wer denkt an die kleinen Unternehmen und die Familienunternehmen, wie unser Gasthaus eines ist? Unsere Möglichkeiten der Digitalisierung bleiben begrenzt und geholfen wird uns sicher nicht. Hier ist der alte Spruch: „Wer rastet der rostet“ definitiv zutreffend. Ein jeder muss sich also fragen was er für das Fortbestehen seines Unternehmens tun kann und sich kreativ in den Prozess der Digitalisierung einbringen.

Unsere Methode kann ich dir gerne hier offen darlegen. Vorrangig haben wir uns erst einmal dafür entschieden unsere Interne Präsenz auszubauen. Angefangen wird genau hier und jetzt, mit unserer eigenen Homepage. Diese wurde gründlich überarbeitet und spricht nach diesen Verbesserungen jetzt ein größeres Publikum an, somit wollen wir garantieren das es uns möglich ist mehr potenzielle Kunden/ Gäste zu erreichen. Darüber hinaus haben wir uns dafür entschieden dem alten Gasthaus Luig einen Präsenz innerhalb der sozialen Medien zu schaffen. Diese wird aufgeteilt auf zwei Plattformen. Da wäre zum einen Facebook wo wir mit kleinen Artikeln und Bildern, dass Interesse auf uns lenken wollen. Dies äußert sich dann über Artikel zu den verschiedenen Neuerungen und Aktivitäten innerhalb des Hauses. Darauf aufbauend haben wir uns eine eigene Instagram Seite erstellt, wo wir lediglich Bilder und Spezialangebote posten. Diese Bilder repräsentieren dann die Schönheit der Umgebung.

 

HERZLICH WILLKOMMEN

Beispiele für Aktivitäten außerhalb der technologischen Welt

Egal wie wir es auch drehen und wenden, der Alltag bleibt für die meisten etwas das sie auslaugt und sie nach unten zieht. Lass es den nervigen Job sein. Indem dich dein Chef täglich aufs Neue mit neuen und sinnlos erscheinenden Aufgaben nervt, welche nur für dich bestimmt sind und kein andere so machen könnte. Vielleicht nervt dich aber auch das schnelle Leben in der Stadt, so erträgst du die laute Straßenbahn nicht mehr, welche aller 30min an deinem Fenster vorbeifährt oder die Autos, welche sich auf der Schnellstraße neben deinem Haus bewegen. Dieses oder jenes kann einen Menschen wirklich zur Verzweiflung bringen und ihn mental sowie emotional schädigen. Ein gutes, bzw. schlechtes, Beispiel für diese Reizüberflutung ist die Krankheit Burn-out. So leiden viele Menschen an dieser Krankheit, wollen es sich aber nicht wahr haben da uns immer eingetrichtert wird das wir leisten müssen und unser Selbstbewusstsein sich nur aufbauen kann, wenn wir so viel wie möglich schaffen. Aber ist das wirklich so oder ist das nur eine Art, um uns am Laufen zu halten?

Sind wir nicht eigentlich nur mit dem Arbeiten beschäftigt, um uns vor dem zu drücken was uns wirklich Angst macht? Unser innerstes ist ein Feld, in das sich nur die wenigstens vorwagen, weil dort ihre Ängste lauern. Da ist es natürlich nur verständlich das die meisten Menschen ihr Handeln nicht hinterfragen, denn das was sie finden können würde sie wahrscheinlich verletzen und ihnen Arbeit bereiten. Ist es aber nicht besser an sich selbst zu arbeiten als seine Probleme nur zu verstecken? Der Meinung sind wir zumindest und deswegen haben wir uns bemüht neue Angebote in unseren Katalog an Aktivitäten hinzuzufügen. Eines davon ist das tägliche waldbaden, dabei gehen wir alle gemeinsam für eine Stunde im Wald spazieren. Dieser gemeinsame Gang erfolgt jedoch in völliger Stille und in der Abwesenheit aller technologischen Geräte. Dieser kleine Detox, hilft dem Gehirn bei einem Neustart, um sich selbst wieder etwas zu beruhigen. Damit fallen alle anderen Aktivitäten nicht mehr so schwer.

Lesen sie auch WARUM UNS?